„Micky Maus ruft Helau, Disneyland in Gelb und Blau“ war am Samstagabend das Motto der Hoppecker Prunksitzung

Print Friendly, PDF & Email

 

Schneewittchen feiert Karneval, Steffen Mund übernimmt das Ziegenzepter

brilon-totallokal: Hoppecke. „Micky Maus ruft Helau, Disneyland in Gelb und Blau“ war am Samstagabend das Motto der Hoppecker Prunksitzung, zu der sich der Elferrat um Präsident Martin Schörmann in Zwergen-Robe und Schneewittchen-Kostüm warf, um gemeinsam mit dem Hoppecker Narrenvolk sowie Gästen aus nah und fern den Start in die Karnevalssession zu feiern. Auftakt des Programms war die Ehrung der diesjährigen Jubelprinzen, zu der CGH-Vorstandspräsident Reinhold Erlemeier persönlich die Orden verlieh: Prinzenjubiläum feierten Werner Hennecke (60 Jahre), Paul Lahme (50 Jahre), Ralf Koke (40 Jahre) und Markus Schörmann (25 Jahre).

Anschließend folgten die Bühnen-Darbietungen mit Bütt, Funkengarde und Tanzballett, musikalisch sorgten „Die Hochsauerländer“ unter der Leitung von Frank Lahme für Stimmung. Auf der Suche nach einem neuen Karnevalsprinzen nahmen das Klamaukballett, Bär und Ziege das Publikum mit auf eine Reise durch die magische Welt bekannter Disney-Klassiker. Natürlich stammt der neue Regent des Hoppecker Narrenvolks aber aus den eigenen Reihen und so erhielt Steffen Mund als neuer Prinz den Ehrentitel. Als Nachfolger von Prinz Nikolas I. übernahm der 29-jährige Techniker (Hoppecke Batterien) das Ziegenzepter. „Regierungserfahrung“ bringt Steffen als ehemaliger Schützenkönig der St. Hubertus-Schützen bereits mit, auch in der CGH ist er aktives Mitglied und stand mehrere Jahre mit dem Jungherrenballett selbst auf der Bühne.

Zur Verabschiedung des scheidenden Prinzen Nikolas tanzte Solomariechen Alena Schörmann, anschließend folgte der Tanz der Hoppecker Funkengarde. Mit Prinz Steffen als neuem Narren-Oberhaupt präsentierten Pascal „Petrus“ Schörmann und Patrick Becker das Dorfgeschehen und scholten die kleinen Sünden des letzen Jahres. Vor schwarzer Kulisse und in der abgedunkelten Schützenhalle tanzte das Jungherrenballett in Leuchtkostümen, Charlotte Molitor begeisterte als Solomariechen. Einen märchenhaften Auftritt inszenierte das Hoppecker Showballett zum Thema „Cinderella“. Nach rund drei Stunden endete das Programm mit einer stimmungsvollen Hitparade mit DJ Peter Maresch und es wurde gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.

Das von Jennifer Pohl und Corina Henke gemalte Bühnenbild mit Micky Mouse & Co. darf noch etwas in der Schützenhalle verweilen – an Weiberfastnacht lädt die CGH zum traditionellen Tanzturnier der Funkengarden und Showballetts nach Hoppecke ein.

Quelle Text + Bild: Stefanie Grawe

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen