LIVE dabei am Pfingstsonntag 11:00 Uhr: 50-jähriges Kirchweih-Jubiläum der Michaelskirche Gudenhagen/Petersborn

Print Friendly, PDF & Email

 

LIVE dabei auf www.brilon-totallokal.de – Pfingstsonntag 11:00 Uhr: 50-jähriges Kirchweih-Jubiläum der Michaelskirche Gudenhagen/Petersborn

 

Gudenhagen-Petersborn. LIVE dabei auf www.brilon-totallokal.de am Pfingstsonntag ab 11:00 Uhr. Wer durch Gudenhagen-Petersborn-Pulvermühle einen Spaziergang macht und dabei nicht nur auf Häuser und gepflegte Gärten achtet, liest Straßennamen, die so gar nicht in unsere Heimat passen wollen: Breslauer Straße, Sudetenstraße, Stettiner Weg, Schlesierplatz, Hirschberger Weg, Glatzer Weg, Königsberger Straße und den Rübezahlweg nicht zu vergessen. Wenn man heute junge Menschen darauf hinweist, werden sie die historischen Hintergründe der verlorenen Heimat im deutschen Osten kaum kennen. Die Vertriebenen, die aus Ostpreußen, dem Baltikum, aus Siebenbürgen, aus Pommern, dem Warthegau, aus Schlesien, Böhmen und Mähren, aus Danzig, aus Mitteldeutschland und ferneren Gebieten des Balkan und der Ukraine und von der Wolga kamen und nach oft sehr schrecklichen Erlebnissen des Krieges, der Verfolgungen und Vertreibung nach Gudenhagen kamen, haben sich etwas Heimat neu geschaffen. Manche blieben, andere zogen weiter! Ein Jahrhundertschicksal! Als sie nach Brilon kamen, wurde oft nicht gejubelt, denn da kamen fremde Landsleute, die Hiesiges anfragten und brauchten. Es braucht Zeit, wo eine neue Heimat wachsen soll, die für alle gilt!

 

Die Kirche will Brücken schlagen durch Zeit und Raum. Am 20. Mai 1971, am Hochfest Christi Himmelfahrt, konsekriert Weihbischof Dr. Johannes Joachim Degenhardt im Beisein von Propst Dünnebacke und Vikar Rustemeyer die neue St. Michaelskirche. Wir wollen uns zu Pfingsten 2021 dankbar der 50 Jahre erinnern. Die heutige Kirche hat eine Vorgeschichte, eine Gegenwart und eine Zukunft. Die „Kirche am Weg“ ist wie ein Zelt für das wandernde Gottesvolk gebaut, die unterm Schutz des Erzengels steht.

 

Die Kirche ist als Zeltkirche konzipiert und ruht auf vier Betonsäulen, die das gesamte Gewölbe tragen. Dadurch entsteht der Eindruck eines Zeltes, welches den Gedanken des „Wandernden Volk Gottes“ hervorruft. Der Kirchenraum ist nach drei Seiten offen und bietet Platz für kreative Gestaltung aller Gottesdienstformen. Deshalb hat auch die „Junge Kirche“ hier ihren Platz gefunden und ist inzwischen ein fester Bestandteil der kirchlichen Aktivitäten geworden. Nicht nur eine Kirche für die jungen Menschen, für alle, auch für unsere evangelischen Mitchristen.

 

Dass St. Michael noch nicht vollendet ist, spricht für sich. Die eingeplanten farbigen Fenster fehlen immer noch. Auch das ist ein Zeichen: Wann ist Kirche „fertig“? Wohl nie!

Glück und Segen und Dank allen, die sich für die Michaelskirche eingesetzt haben und bis heute geben!

 

Das 50-jährige Kirchweihjubiläum feiern wir mit einer Hl. Messe am Pfingstsonntag, 23. Mai um 11 Uhr in der St. Michael Kirche. Diese Hl. Messe können Sie auch online über www.brilon-totallokal.de  mitfeiern.

 

Quelle: Pastoralverbund Brilon

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen