Pflegekurs für Nachbarschaftshelfer

Print Friendly, PDF & Email

 

Die meisten Menschen möchten im Alter in der vertrauten Wohnumgebung bleiben – auch dann, wenn sie auf Hilfe und Pflege angewiesen sind.

 

brilon-totallokal: Pflegende Angehörige leisten einen wichtigen Beitrag dazu. Unterstützung bei dieser fordernden Aufgabe erhalten sie häufig, unter anderem, von Menschen aus ihrer Nachbarschaft. Seit einiger Zeit ist es für Menschen mit Pflegebedarf möglich, für die Hilfe durch Nachbarn bei den Pflegekassen den Entlastungsbetrag von 125 Euro im Monat abzurufen, um sich auf diese Weise bei ihnen erkenntlich zu zeigen.

 

Um dieses Geld nutzen zu können, müssen die Nachbarschaftshelfer*innen bei der Pflegekasse die Teilnahme an einem Pflegekurs nachweisen. Das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Südwestfalen im Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V. bietet nun in Kooperation mit, dem Caritasverband Brilon, der Pflegeberatung des Hochsauerlandkreises, der AOK NordWest und Hope Schulung & Beratung, einen solchen Kurs an. Die Teilnehmenden lernen praktische Anleitungen und Tipps für den Umgang mit hilfebedürftigen Menschen sowie hilfreiches Wissen über Einschränkungen im Alter kennen.

 

Der Kurs findet statt am Freitag 22.10. 21 von15:30 – 20:00 Uhr und am Samstag 23.10. von 09:30 – 14:30 Uhr statt. Beide Kurstermine müssen wahrgenommen werden, um den Kurs bei der Pflegekasse anrechnen lassen zu können.

 

Der Kursort das Seniorenzentrum St. Engelbert, Hohlweg 8, in Brilon. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung bis zum 18.10.21 ist erforderlich. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmendenzahl begrenzt. Es gelten die allgemein gültigen Teilnahmebedingungen (3 G´s und die aktuellen Hygienevorschriften). Weitere Fragen und die Anmeldung richten Interessierte bitte an das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz per E-Mail an [email protected] oder unter Tel. (02 71) 2 34 17 81 49. Das Regionalbüro ist eine gemeinsame Initiative zur Strukturentwicklung der Landesregierung und der Träger der Pflegeversicherung in NRW.

 

Die Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz – Eine gemeinsame Initiative zur Strukturentwicklung von Landesregierung und Pflegekassen NRW- Regionalbüro Südwestfalen wird finanziert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und der Träger der Pflegeversicherungen NRW.

 

Quelle: Caritasverbandes Siegen-Wittgenstein e.V.

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen