Beteiligungsprozess Schulzentrum

Print Friendly, PDF & Email

 

Mit der Sanierung des Schulzentrums an der Jakobuslinde steht die Stadt Brilon vor einem der größten Bauprojekte der letzten Jahrzehnte

 

brilon-totallokal: Brilon: Der Beteiligungsprozess zu diesem Bauvorhaben wurde nun abgeschlossen, die Ergebnisse in den politischen Gremien vorgestellt und an die Verantwortlichen übergeben.

 

Im vergangenen halben Jahr wurden konkrete bedarfs- und nutzungsspezifische Informationen als verlässliche Grundlage für die Planung und Bauentscheidungen des Schulträgers ermittelt. Über 150 direkte Beteiligte waren eingebunden. Bei allen war großes Interesse, Verantwortung und Identifikation mit dem Schulzentrum zu spüren.

 

Dazu wurden unter anderem Workshops mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und der interessierten Bevölkerung veranstaltet.

 

Ein Schulmodell der Sekundarschule, das die Schülerinnen und Schüler gebaut haben. Ein Schwerpunkt lag in der Ausgestaltung des Schulhofes, der zum einen Bewegungsmöglichkeiten, zum anderen aber auch gute Aufenthaltsmöglichkeiten bieten soll.

 

Ein Schulmodell des Gymnasiums, das die Schülerinnen und Schüler gebaut haben. Ein Schwerpunkt lag in der Ausgestaltung des Schulhofes, der zum einen Bewegungsmöglichkeiten, zum anderen aber auch gute Aufenthaltsmöglichkeiten bieten soll.

 

Christina Hoppe, Ute Hachmann und Johannes Fuß von der Stadt Brilon und der Schulbauberater Florian Kretzschmar führten Interviews mit Schulpartnern, Nachbarschulen und Institutionen, die mit der Sekundarschule und dem Gymnasium Petrinum verbunden sind, durch.

 

Die wichtigsten Erkenntnisse sind, dass insbesondere freundliche, helle Räumlichkeiten, inspirierende Lernlandschaften, gute Aufenthaltsmöglichkeiten innen und außen, ein attraktiver Schulhof gewünscht werden.

 

In den besonderen Blick der Planer werden die Mensa, die Aula und die neu entstehende Schulbibliothek genommen, da diese Räume von den beiden Schulen Sekundarschule und Gymnasium Petrinum gemeinsam genutzt werden sollen.

 

Das Engagement der Schülerinnen und Schüler im Prozess hat besonders beeindruckt. In halbtägigen Workshops haben die Jugendlichen ihre „Schule der Zukunft“ geplant und als Modell gebaut.

 

Auf der Webseite der Stadt Brilon – unter Innovation und Stadtentwicklung – ist die Dokumentation zum Beteiligungsprozess abrufbar.

 

Bild: Gruppenarbeit beim Kick off Workshop im August 2021

 

Fotocredits: Stadt Brilon

Quelle: Team Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Brilon

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen