Brilon Lumberjacks starten mit Niederlage in die Rückrunde

Print Friendly, PDF & Email

 

Heimspiel gegen Recklinghausen Chargers geht 0 : 20 verloren

 

Die Null steht nach wie vor – leider immer noch auf der falschen Seite, jedenfalls aus Sicht der Brilon Lumberjacks. So ging auch das erste Spiel der American Footballer aus dem Hochsauerland nach der Sommerpause verloren. Am Sonntag (6. August) waren die Recklinghausen Chargers zu Gast im Rembe Sportpark an der Jakobuslinde. Sie nahmen einen 0 : 20-Auswärtssieg mit ins nördliche Ruhrgebiet. Die Lumberjacks dagegen müssen weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg warten und hoffen.

 

Eigentlich standen sich auf dem Platz zwei annähernd gleich starke Teams gegenüber. Schon die erste Begegnung Ende April in Recklinghausen hatten die Chargers nur knapp mit 3 : 0 gewonnen. Doch die Lumberjacks waren – wie schon in der ersten Saisonhälfte – weiterhin wegen krankheits-, verletzungs- und nun auch noch urlaubsbedingter Abwesenheit vieler Spieler geschwächt. Zum Verhängnis wurde ihnen am Sonntag, dass sich im Spiel weitere drei Spieler verletzten, unter anderem Quarterback Marco Triharta, der gerade erst nach einer Verletzungspause ins Team zurückgekehrt war. Das führte dazu, dass manche Spieler in der Folge mehrere Positionen besetzen mussten. So fand sich zum Beispiel Running Back Waldemar Bechthold, der eigentlich in der Offense immer für einige Meter Raumgewinn gut ist, zeitweise in der Defense wieder.

 

„In den entscheidenden Momenten hatten die Gäste aus Recklinghausen mehr Glück und Durchsetzungsvermögen“, bilanziert der Briloner Headcoach Chris Nehls. Viele dieser Momente gab es nicht. Drei Touchdowns, zwei nach Laufspielzügen und einer nach einem Pass, und ein Safety (das verteidigende Team erzielt ein Safety, wenn es den Ballträger des angreifenden Teams in dessen Endzone stoppt) genügten den Recklinghausen Chargers, um den Endstand von 0 : 20 bereits zum Ende des dritten Quarters herbeizuführen. Extrapunkte nach den Touchdowns gelangen den Gästen nicht. Auch der Versuch eines Fieldgoals schlug zwischenzeitlich fehl. All das sind Belege dafür, dass tatsächlich zwei fast gleich starke Teams auf dem Kunstrasen standen. Andererseits ist festzustellen, dass die Brilon Lumberjacks nie die Chance auf einen eigenen Punktgewinn hatten. Die Null steht eben.

 

In drei Wochen, am 28. August, steht bei den Lumberjacks das nächste Spiel gegen die Herne Black Barons auf dem Programm. Eine neue Chance, endlich den ersten Saisonsieg zu schaffen.

 

Bild: Die Defense der Brilon Lumberjacks (in grün) hatte im Spiel gegen die Recklinghausen Chargers einige starke Szenen. Hier stoppt Headcoach Chris Nehls (Nr. 52) einen Angriff. Die Niederlage konnte sie letztendlich nicht verhindern.

(Foto: Mario Polzer)

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen