VerbundVolksbank OWL eG schließt rechtliche Fusion mit der Volksbank Brilon-Büren- Salzkotten ab 

Print Friendly, PDF & Email

 

  • Volksbank Brilon und Volksbank Büren-Salzkotten sind neue Zweigniederlassungen der VerbundVolksbank OWL eG
  • Gesamtbank betreut jetzt mehr als 300.000 Kunden,
    davon rund 162.000 Mitglieder
  • Technische Fusion folgt Mitte September

 

Brilon. Es ist ein Schritt aus voller gemeinsamer Überzeugung: Die Fusion der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten mit der VerbundVolksbank OWL ist seit Freitag, 19. August, mit Eintragung der Verschmelzung in das Genossenschaftsregister rechtlich abgeschlossen. Die Volksbank Brilon und die Volksbank Büren-Salzkotten komplettieren als neue Zweigniederlassungen der VerbundVolksbank OWL die dezentrale Marktausrichtung der größten Genossenschaftsbank in Ostwestfalen-Lippe und im Altkreis Brilon mit jetzt insgesamt sieben regionalen Zweigniederlassungen.

 

Im Dezember 2021 hatten die Vertreterinnen und Vertreter beider Banken jeweils mit 100 Prozent Zustimmung grünes Licht für die Fusion gegeben. „Diese Rückendeckung hat uns während der vergangenen Monate zusätzlich beflügelt, die Fusion konsequent und erfolgreich umzusetzen. Unser großer Dank gilt allen Mitarbeitern, die sich in diesem Veränderungsprozess in besonderem Maße engagiert haben. Wir alle haben das sehr gute Gefühl: Hier ist zusammengewachsen, was zusammengehört“, betont Ansgar Käter, Vorstandsvorsitzender der VerbundVolksbank OWL: „Jetzt sind alle Voraussetzungen geschaffen, um gemeinsam zu wachsen in einer starken Region. Wichtigster Orientierungspunkt ist und bleibt dabei das Wohl unserer Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter.“

„Wir werden weiterhin die individuelle Kundennähe und Kontinuität in der Beratung vor Ort sicherstellen. Unsere Kunden, insbesondere der Mittelstand, profitieren von einer Vielzahl an zusätzlichen Spezialkompetenzen der neuen VerbundVolksbank OWL. Wir wollen für die Menschen in OWL und im Altkreis Brilon eine innovative Genossenschaftsbank sein, die für Heimatgefühl, Partnerschaftlichkeit, schnelle Entscheidungen vor Ort und hohe Leistungsstärke steht“, ergänzt Thorsten Wolff, bisher Vorstand der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten. Wolff ist im Vorstandsgremium der neuen VerbundVolksbank OWL stellvertretender Vorsitzender.

 

Sein bisheriger Vorstandskollege Karl-Udo Lütteken ist als Generalbevollmächtigter Mitglied der Geschäftsleitung. Lütteken untermauert: „Aufgrund langjähriger Kooperationen in verschiedenen Bereichen war uns bewusst, wie viele Gemeinsamkeiten beide Häuser haben. Durch die Fusion ergeben sich wertvolle Synergien, die auch für die Stärkung unserer Wettbewerbsposition sorgen werden. Mit den regionalen Zweigniederlassungen Volksbank Brilon und Volksbank Büren-Salzkotten wahren und stärken wir außerdem unsere lokale Identität in der Region.“

 

Die Geschäftsleitung der neuen VerbundVolksbank OWL besteht somit aus: Ansgar Käter (Vorstandsvorsitzender), Karl-Heinz Rawert (stellvertretender Vorsitzender), Thorsten Wolff (stellvertretender Vorsitzender), Ina Kreimer (Vorstandsmitglied), Frank Sievert (Vorstandsmitglied), Uwe Hagemeyer (Generalbevollmächtigter) und Karl-Udo Lütteken (Generalbevollmächtigter).

Durch die Fusion erreicht die „neue“ VerbundVolksbank OWL eine Bilanzsumme von 9,5 Milliarden Euro und betreut mehr als 300.000 Kunden, von denen rund 162.000 auch Mitglieder und damit Miteigentümer der Bank sind (Zahlen Stand 31.12.2021). Insgesamt beschäftigt sie mit der Fusion 1.338 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Mitte September (16.09. bis 18.09.) werden die EDV-Bestände beider Banken im Rahmen der technischen Fusion zusammengeführt. Durch die technische Fusion ergeben sich wichtige Änderungen für die Kunden der ehemaligen Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten. Diese erhalten zum Beispiel eine neue IBAN (Kontonummer). Die girocards und die Kreditkarten behalten ihre Gültigkeit. Kunden der ehemaligen Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten bekommen im November automatisch eine neue girocard mit der Post zugeschickt. Bis dahin können die bisherigen Karten weiter genutzt werden.

Über sämtliche Änderungen werden die Kunden und Mitglieder im Detail gesondert per Brief informiert. Darüber hinaus erhalten sie eine Broschüre zur Fusion, die alle wichtigen Informationen beinhaltet. Diese sind auch auf der Internetseite www.verbundvolksbank-owl.de/fusion abrufbar.

 

Bildunterschrift: Die Geschäftsleitung der „neuen“ VerbundVolksbank OWL (von links): Uwe Hagemeyer, Generalbevollmächtigter, Thorsten Wolff, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Ina Kreimer, Vorstandsmitglied, Ansgar Käter, Vorstandsvorsitzender, Karl-Heinz Rawert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Karl-Udo Lütteken, Generalbevollmächtigter und Frank Sievert, Vorstandsmitglied.

 

Quelle: Thorsten Heggen, Pressesprecher, VerbundVolksbank OWL eG

Fotocredits: VerbundVolksbank OWL eG

 

 

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen