Brilon: Rhönrad-Mannschaft erfolgreich in Bielefeld. Ski-Club Brilon war mit Abstand erfolgreichster Verein und belegte die 18 erste Plätze! 

Briloner waren mit fast 50 Startern im Alter von 5 bis 35 Jahren nicht nur der größte, sondern auch mit Abstand der erfolgreichste Verein und belegte die ersten 18  Plätze!

Am 28.10.2023 fand der TSVE Pokal in Bielefeld statt. Auch der Ski-Club Brilon war wieder der größte teilnehmende Verein mit fast 50  Starter/Innen und erreichte viele gute Platzierungen, sowie die Mannschaftswertung!

In der Altersklasse der Anfänger startete Anila Maxharraj und belegte den 11. Platz. Bei den Newcomern wurde Sophie Bich 3., Merle Müller 11. und Thalea Hammerschmidt 18..

In der jüngsten Altersklasse der 7/8 Jährigen siegte Mia Esther, Thea Hillebrandt belegte Platz 6, Elsa Becker Platz 11 gefolgt von Lena Holthaus auf Platz 12.

Weiter ging es mit den 9/10 Jährigen. Charlotte Hoffmann gewann. Maja Matuszak belegte Platz 3, gefolgt von Emma Spenner auf Platz 5. Justus Schodrok und Ronja Krüger teilten sich Platz 11, Mathea Hohmann wurde 19., Merle Vössing 21., Lara Peis 39. und Hanna Esther belegte den 41.Platz.

Bei der Altersklasse 11/12 hatten wir insgesamt sieben Starterinnen. Pia Steinkemper wurde mit Platz 1 belohnt, gefolgt von Lea Esther auf Platz 7, Ida Kelm auf Platz 10, Ela Yarenbasi auf Platz 27 und Paula Balkenhol auf dem 29. Platz. Pia Bohle belegte Platz 36, Celina Köster wurde 42..

Altersklasse 13/14 trat im Zweikampf an. Bei den Sprung und Geradeturnerinnen erlangte Jolie Gossmann den 3. Platz und Emma Dross erreichte Platz 19. Paula Schodrok siegte bei den Spirale und Geradeturnerinnen.

Auch die Altersklasse 15/16 turnte einen Zweikampf. Elif Kantar gewann ebenfalls bei den Spirale und Geradeturnerinnen.

In der Altersklasse 17/18 wurde Jamie Krämer 1., gefolgt von Luna Westermann auf Platz 5.

Ebenfalls bei den 19-24 Jährigen gewann Brilon mit Inken Albaum. Hannah Süreth belegte Platz 3 und Jule Bunse Platz 7.

Auch in der Bundesklasse hatten wir viele Starter/Innen.

In der B12 siegte Aylin Wojtech. Sophie Beel erreichte den 2.Platz in der B13/14 gefolgt von Gwyn Krämer auf Platz 4 und Enno Witiska auf dem 5.Platz.

Thea Mielke belegte Platz 2 in der B15/16. Bei den 17/18 Jährigen der Bundesklasse gewann Maike Flucht und auch Marie Kraft gewann in der B19+.

________________________

Dieses Jahr gab es auch im Sprung eine Anfänger Altersklasse, in welcher Lea Esther 1.wurde. Emma Spenner erreichte Platz 4, Mia Esther Platz 6 und Pia Bohle Platz 16. Ronja Krüger wurde 22..

Auch in der Spirale gab es eine Anfänger Altersklasse. Diese gewann Charlotte Hoffmann, gefolgt von Mia Esther auf Platz 2. Ronja Krüger  belegte Platz 4 und Emma Spenner Platz 8.

Bei den 7-12 Jährigen in der Spirale gab es ebenfalls einen Sieg für Brilon. Pia Steinkemper gewann, Ida Kelm wurde 2..  Auch in der Spirale aber bei den 17-24 Jährigen siegte Inken Albaum, Hannah Süreth belegte Platz 4.

Bei den Spiralen der 30+ gewann Silvia Rummel.

In der Sprung Altersklasse der 7-12 Jährigen siegte Pia Steinkemper ebenfalls, gefolgt von Charlotte Hoffmann auf Platz 2. Maja Matuszak erreichte Platz 10, Justus Schodrok Platz 11.

Hannah Süreth gewannt die Altersklasse Sprung 17-24, Inken Albaum wurde 2., Jamie Krämer 4. Und Elif Kantar 5..

Silvia Rummel wird beim Sprung der Altersklasse 30+ 2..

Außerdem gab es dieses Jahr die Möglichkeit in einer Altersklasse mit offener Schwierigkeit zu turnen. Anna Abeler belegt Platz 3, Inken Albaum wird 5., gefolgt von Hannah Süreth auf Platz 6 und Jamie Krämer auf Platz 7.

Traditionsgemäß bestand beim TSVE dieses Jahr auch wieder die Möglichkeit beim Paar-/Synchronturnen teilzunehmen. Dabei turnt man entweder zu zweit in einem Rad oder mit zwei Rädern parallel zur  Musik und mit Kostüm.

Bei den Schülern des Paarturnens (7-12 jährige ) erreichten Mia Esther und Charlotte Hoffmann mit dem Thema ,,Vaiana“ Platz 2.

In der Jugend des Paarturnens (13-17 Jährige) belegten Gwyn Krämer und Aylin Wojtech mit dem Thema ,,Aladin“ ebenfalls Platz 2.

Beim Synchronturnen hatten wir nur ein Turnpaar in der Jugend. Paula Schodrok und Jolie Gossmann erreichten hier mit dem Thema ,,Pirates of the Carribbean“ Platz 1.

Mit insgesamt 18 Siegen gewann das Team der Briloner am Ende den Mannschaftspokal. Damit ging ein erfolgreicher Wettkampftag zu Ende.

_________________________

Quelle:Silvia Rummel / Ski-Club Brilon / Rhönradabteilung

Teilen Sie diesen Bericht mit Ihren Freunden