Ausbildung ist die Zukunft der Unternehmen, das zeigt sich in diesen Tagen auch wieder bei der Warsteiner Brauerei

Print Friendly, PDF & Email
Warsteiner setzt auf Ausbildung

 

14 Absolventen beenden erfolgreich ihre Ausbildung und 17 Jugendliche starten neu bei der Warsteiner Gruppe

  • 14 Neufachkräften wurden Abschlusszeugnisse übergeben – davon zweimal mit der Abschlussnote „sehr gut“
  • 17 junge Menschen starten dieses Jahr bei Warsteiner in das Berufsleben
  • Zum Start gab es eine Einführungswoche und ein Willkommen von Catharina Cramer und der Geschäftsführung

 

Ausbildung ist die Zukunft der Unternehmen, das zeigt sich in diesen Tagen auch wieder bei der Warsteiner Brauerei. Denn nachdem schon im Januar acht Absolventen zum Ausbildungsabschluss gratuliert wurde, bekamen Ende Juli 14 weiteren ihr Abschlusszeugnis. In einer kleinen Feierstunde konnten sie die Glückwünsche vom Geschäftsführer Technik Ulrich Brendel, dem Betriebsratsvorsitzenden Thomas Gierhard sowie der Personalchefin Stefanie Püschel und den Ausbildungsverantwortlichen Wilfried Bitter (technische Berufe) und Sara Waldeyer (kaufmännische Berufe) entgegennehmen. „Junge Menschen nach der Ausbildung in ihr Berufsleben zu entlassen, macht uns als Unternehmen sehr stolz. Besonders freut es mich auch, dass uns die Neufachkräfte fast alle erhalten bleiben,“ sagt Stefanie Püschel.

 

Neue Auszubildende sind bereit

Nachdem Ende Juli den ehemaligen Auszubildenden gratuliert werden konnte, begrüßt die Warsteiner Gruppe Anfang August die neuen Auszubildenden. Bei dem Familienunternehmen haben 17 junge Menschen in acht verschiedenen Berufen ihre Ausbildung und damit den Start in einen neuen Lebensabschnitt begonnen. Neben dem klassischen Brauereiberuf Brauer und Mälzer, lassen sich die Jugendlichen unter anderen zum Chemielaboranten, zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder zur Fachkraft für Lagerlogistik ausbilden. „Willkommen in der Warsteiner Familie,“ begrüßt sie Brauerei Inhaberin Catharina Cramer persönlich. Außerdem waren Technikgeschäftsführer Ulrich Brendel und Uwe Albershardt, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing sowie Vertreter der Personalabteilung vor Ort um die Nachwuchsfachkräfte willkommen zu heißen. Zum Ausbildungsstart gab es neben der persönlichen Begrüßung verschiedene Einführungsveranstaltungen, damit die neusten Mitarbeiter der Warsteiner die Brauerei und ihren Arbeitsplatz besser kennenlernen konnten. Neben einer Brauereiführung gab es allgemeine Informationen zur Ausbildung und der Berufsschule sowie verschiedene Seminare. Praktisch wurde es dann noch beim Fahrsicherheitstraining und dem Ersthelfer-Kurs. „Wir wollen, dass sich unsere neuen Auszubildenden bei uns wohlfühlen und gut bei ihrem ersten Arbeitgeber ankommen,“ sagt Ausbildungsleiterin Sara Waldeyer und Wilfried Bitter ergänzt: „Es macht jedes Jahr wieder Spaß, junge Menschen beim Start ins Berufsleben zu begleiten.“

 

Die Absolventen:

Die Absolventen diesen Sommer sind bei der Warsteiner Brauerei:

  • Elias Schaminet und Mathis Wiepck als Industriekaufmann;
  • Jonas Bunte, Dylan Mena, Meike Konetzka, Yara Naß und Artem Frizen als Maschinen- und Anlagenführer bzw. Maschinen- und Anlagenführerin;
  • Tim Schmidt als Fachkraft für Lagerlogistik;
  • Kai Fraser als Brauer und Mälzer;
  • Lukas Peel als Mechatroniker.

Bei der Herforder Brauerei:

  • Pascal Hülsmann als Brauer und Mälzer;
  • Florian Bößmann als Industriemechaniker.

Und bei der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg Tristan Sauvant und Oliver Titze als Brauer und Mälzer.

 

Die neuen Auszubildenden:

Ausbildungsstart hatten bei der Warsteiner Brauerei:

  • Inga Biernatzki und Danika Haurand als Industriekauffrau;
  • Jannik Tepel als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung;
  • Chemielaborant wird Ben Linnenberg;
  • Vanessa Licht wird Fachkraft für Lagerlogistik;
  • zur Brauerin und Mälzerin lassen sich Leonie Happe und Liane Mondry ausbilden;
  • Max Rapala, Dennis Kendratzki und Felix Harder werden Mechatroniker;
  • und Tim Hassel wird Maschinen- und Anlagenführer.

Bei der Herforder Brauerei werden

  • Yannik Büter und Matthias Gohla zum Brauer und Mälzer
  • Und Valentino Wilke zum Industriemechaniker ausgebildet.

Am Standort Paderborn beginnt die Ausbildung für

  • Rainer Sauermann zum Brauer und Mälzer
  • sowie für Simon Hüllwegen als Fachkraft für Lagerlogistik

Und bei der König Ludwig Schlossbrauerei startet Florian Schmelmer seine Ausbildung zum Brauer und Mälzer.

 

Auch für das Ausbildungsjahr 2023 sucht die Brauerei wieder Auszubildende. Mehr Informationen unter jobs.warsteiner-gruppe.de/Berufsausbildung

Quelle: Simone Lápossy, Abt. Unternehmenskommunikation , Warsteiner
Bild: Catharina Cramer (2.v.l.) begrüßt gemeinsam mit den Geschäftsführern Ulrich Brendel (r.) und Uwe Albershardt (3.v.r.) und den Vertretern der Personalabteilung die neuen Auszubildenden.

Bildcredit: Warsteiner

 

 

Bericht : brilon-totallokal.de - Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon

brilon-totallokal.de
Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen